Über mich

Geboren bin ich am 24. April 1990 im schönen Schwarzwald. Aufgewachsen dann aber im Norden, genauer gesagt in Zeven. Nach einer recht wilden schulischen Laufbahn, absolvierte ich eine Kochausbildung im Ringhotel Paulsen, ebenfalls in Zeven. Mit viel Ehrgeiz war ich dabei und gewann ein paar Wettbewerbe. Später ging es für mich dann als ausgebildete Köchin weiter. Ein Jahr habe ich im Hotel Landhaus Wachtelhof in Rotenburg/ Wümme gearbeitet, bevor ich mich dann entschieden habe, einen anderen Weg einzuschlagen.

Auf nach Schweden. Erstmal den Kopf frei kriegen, schwedisch lernen und als Au-pair ein gutes Leben genießen. Danach ging es für vier Monate mit dem Rucksack nach Südostasien – Thailand, Laos, Vietnam und Kambodscha.
Wieder da, hieß es für mich dann: Abitur. 
Ein Jahr später war ich dann Studentin. Innerhalb des Studiums hatte ich die Möglichkeit sechs Monate in Spanien zu studieren und fünf Monate ein Praktikum in Chile zu absolvieren. Ich war zwar nie bewusst wegen der Kulinarik unterwegs, habe aber grundsätzlich keinen Streetfood-Stand ausgelassen und mich viel inspirieren lassen.

Danach ging dann sofort Koch ma! los. Es war Zeit meine eingerosteten Kochskills wieder auszupacken. Die Sendung endete dann nach anderthalb wunderbaren Jahren im Dezember 2018 und ich musste erstmal meine Bachelorarbeit schreiben. Seit August 2019 war ich als freiberufliche Eventköchin tätig und leitete das Café im Kliemannsland. 
Ich habe mittlerweile zwei Kochbücher veröffentlicht und koche regelmäßig in der NDR-Sendung „Mein Nachmittag“
Seit  Oktober 2020 betreiben meine Schwester Ronja und ich unser erstes eigenes Café, die „Weidenkantine“ in Hamburg.